Strompolitik

MdL Dr. Christian Blex in NRW zur Kohle-Kommission

14. Juni 2018 | Laien sollen über die Energie-Zukunft Deutschlands entscheiden

Was würde der Ausstieg technisch bedeuten?

  • Vernichtung der Investition in die modernsten Kohlekraftwerke der Welt, alle nach Jahr 2000 gebaut
  • Errichtung von ca. 50 GW Gaskraftwerke für ca. 60 Milliarden EUR
  • Abhängigkeit der Energieversorgung von russischem Erdgas und der Funktionsfähigkeit von Gas-Pipelines über viele 1000 km (Erdbeben, technische Risiken, Förderfähigkeit)
  • Gas ist 3x so teuer wie Kohle

Uwe Wurlitzer, MdL Sachsen, Blaue Wende

31.05.2018 | Redebeitrag des Abgeordneten der Blauen Partei im Sächsischen Landtag, Uwe Wurlitzer in der Beratung des Prioritätenantrags „Kohleausstiegskommission aktiv mitgestalten – Braunkohlefolgen finanziell absichern“ (Drucksache 6/13055)

... Wir sind das einzige Land auf der Welt welches gleichzeitig aus der Kohleverstromung und Kernenergienutzung aussteigen will! ...

Mittelbar sind von diesem Irrsinn jedoch alle Bundesbürger betroffen. Die Abschaltung von Braunkohlekraftwerken bedeutet nichts anderes, als die Abschaltung einer der letzten großen Quellen grundlastfähigen Stroms. Dabei können bereits jetzt unsere immer nutzbaren Kapazitätsreserven den eigenen Stromverbrauch nicht mehr decken.

Unsere angeblich saubere Energie ist nichts als ein unredliches Versprechen. Weder gibt es aktuell Speichertechnologien, die in den benötigten Größenordnungen wirtschaftlich einsetzbar wären, noch sind entsprechende Entwicklungen derzeit absehbar.

Das Festschreiben eines Ausstiegsdatums und das Einbringen irgendwelcher Klimaziele machen vor diesem Hintergrund überhaupt keinen Sinn. Auch ein abschließendes Verbot neuer Tagebaue, wie in ihrem Antrag gefordert, muss kritisch gesehen werden, wenn die Grundlast auch nicht mehr durch neue Atomkraftwerke gesichert werden darf. Ohne grundlastfähigen Strom und ausreichend Reservekraftwerke ist die sichere Stromversorgung in Deutschland nicht mehr dauerhaft gewährleistet. ...

An deutschem Energiewesen soll die Welt genesen?

1. März 2018 | Plenarsitzung des nordrhein-westfälischen Landtags: „Dieses Land braucht keine Energiewende, sondern endlich eine bürgerliche und rechtsstaatliche Wende.“ Doch stattdessen fordert nun auch die angeblich bürgerliche Landesregierung die Abschaltung des AKW Tihange – ganz so, als wäre Belgien kein souveräner Staat. Unser umweltpolitischer Sprecher zeigt daher in scharfen, aber sachlichen Tönen den Altparteien die Grenzen ihrer ökopopulistischen Politik und Regierungsgewalt auf.

Dirk Spaniel(AfD) bringt die grünen Gemüter zum Toben

22. Februar 2018 | Deutscher Bundestag

AfD NRW Dr. Christian Blex MdL: Seit wann ist Physik demokratisch?

30. November 2017 | Gesetz zur Aufhebung des Gesetzes zur Förderung des Klimaschutzes in Nordrhein-Westfalen – Stärkung des Industriestandorts in Nordrhein-Westfalen
Gesetzentwurf der Fraktion der AfD
Drucksache 17/1128

AfD - Dr. Christian Blex: Der Hambacher Forst und die Gletscher von Peru

30. November 2017 | Landtag NRW Top 1: Abholzung des Hambacher Waldes verhindern – Rechtsfrieden im Rheinischen Revier sichern
Was haben der Tagebau Hambach und die Gletscher von Peru miteinander zu tun? Eigentlich nichts, könnte man meinen. Die von den Grünen protegierten ökoradikalen NGOs sehen das jedoch ganz anders.
Wenn Sie wissen wollen, worum es genau geht, dann schauen Sie sich die Rede unseres Abgeordneten Dr. Christian Blex an. Am Ende werden Sie interessante Einblicke über das Rechtsverständnis der grünen Ökopopulisten erhalten haben.

Die Energiewende ist eine Farce! AfD Tino Chrupalla

21. November 2017 | Aktuelle Stunde zu Arbeitsplatzverlusten bei Siemens auf Verlangen der Fraktion der SPD
Arbeitsplatzverlust bei Siemens vermeiden - Neue Perspektiven für Beschäftigte schaffen

Es ist eine asoziale Umverteilung von unten nach oben AfD MdL Dr. Christian Blex

15. November 2017 | Landtag NRW Top 2: Strukturbruch in der Windindustrie vorbeugen für eine Bürgerenergie, die diesen Namen verdient

Bundestagsrede Marc Bernhard (AfD): Stahlstandorte in Deutschland erhalten

21. November 2017 | ERHALT DER STAHLSTANDORTE IN DEUTSCHLAND BERATUNG DES ANTRAGS DER FRAKTION DER SPD STAHLSTANDORTE IN DEUTSCHLAND ERHALTEN, ARBEITSPLÄTZE UND ARBEITNEHMERRECHTE SICHERN - DRUCKSACHE 19/18

Kommentar zu folgendem Video:
28. Juni 2017 | Die Klima/Energie-Fakes der Energiewende: Ein Mitglied des Thüringer Landtags redet Klartext

AfD Thüringen - Stephan Brandner: Sie machen die Entwicklung unseres Hochindustrielandes vom Wetter abhängig

23. Juni 2017 | Rede im Plenum des Thüringer Landtags, TOP 19: Mieterstrommodelle als Baustein der Energiewende

AfD NRW - MdL Dr. Christian Blex zum Windkraftausbau

19. Juli 2017 | Am 13.07.2017 spricht Dr. Christian Blex zu einem Antrag der SPD: "Arbeitsplätze sichern durch Windkraftausbau"
Antrag der Fraktion der SPD, Drucksache 17/83
Beratungsverfahren Block I direkte Abstimmung"